Aktuell / Strom

Singlehaushalte können beim Strompreis fast 50 Prozent sparen

Singlehaushalte können beim Strompreis fast 50 Prozent sparen

Für Haushalte mit geringem Verbrauch unterscheiden sich die Strompreise im selben Ort teilweise um bis zu 46 Prozent. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung des unabhängigen Verbraucherportals Verivox. Dafür wurden die Stromtarife in den 200 größten deutschen Städten analysiert.

So unterscheiden sich für einen Singlehaushalt mit einem Jahresverbrauch von 1.500 Kilowattstunden (kWh) die Strompreise zwischen dem örtlichen Grundversorger und dem günstigsten alternativen Anbieter um rund 188 Euro – das ist ein Gefälle von immerhin 37 Prozent. „Mittlerweile leben rund 40 Prozent der Deutschen allein. Auch für diese rund 16 Millionen Haushalte mit vergleichsweise geringem Stromverbrauch kalkulieren viele Versorger attraktive Angebote“, erklärt Jan Lengerke von Verivox.

Das größte Sparpotenzial haben dabei die Singelhaushalte in Schweinfurt. Laut der Verivox-Berechnung könnten diese Haushalte durch einen Anbieterwechsel ihre Stromkosten fast halbieren. Auch in Darmstadt, Marl, Weimar und Fürth sind die Preisunterschiede deutlich – hier können pro Jahr durchschnittlich 233 bis 240 Euro eingespart werden.

Große Preisunterschiede auch bei 4-Personen-Haushalten

Ein großes Preisgefälle zeigte die Auswertung auch für 4-Personen Haushalte mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden. Der größte Preisunterschied wurde hier in Rüsselsheim ermittelt. Kostet die Stromversorgung im örtlichen Grundversorgungstarif hier durchschnittlich 1.275 Euro, fallen beim günstigsten Anbieter nur 712 Euro an – das ergibt immerhin eine Differenz von 44 Prozent oder 563 Euro. Auch in Pforzheim (mit einem Preisunterschied von 538 Euro), Schwäbisch Gmünd (507 Euro), Göppingen (502 Euro) und Ludwigsburg (498 Euro) können Verbraucher durch einen Anbieterwechsel die Stromkosten deutlich senken. In allen untersuchten Städten betrug das durchschnittliche Preisgefälle für einen 4-Personen-Haushalt 404 Euro, also rund 34 Prozent der Jahresrechnung.

Für die Untersuchung wurden sowohl die Grundversorgungstarife als auch die günstigsten verbraucherfreundlichen Tarife für die 200 größten deutschen Städte ermittelt. Als „verbraucherfreundlich“ gelten bei Verivox nur Tarife ohne Vorauskasse, Kaution oder Kilowattstunden-Paket, mit einer maximalen Vertragslaufzeit von einem Jahr, einer Kündigungsfrist von höchstens sechs Wochen, einer Preisgarantie und hoher Kundenzufriedenheit.

Mit Material von Verivox

Kommentar oder Anmerkung verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

*

*